CMT nominiert für den Preis IntSpire der RWTH Aachen

27.11.2020

Das Center for Molecular Transformations wurde für den Preis Internationalisierung IntSpire der RWTH Aachen vorgeschlagen.

 

Als besonderer und nachhaltiger Erfolg des CMT für die Internationalisierung wurde die Zusammenarbeit mit den Universitäten in Kalifornien genannt. Diese zeigte sich in den Programmen ACalNet und ACal-IRES und wird aktuell in ACalNet2.0 fortgeführt. Hierin und in zahlreichen weiteren EU- und internationalen Projekten und Programmen profitieren die Lehrstühle und die Studierenden der RWTH Aachen von den Aktivitäten des CMT im Bereich der Internationalisierung. Das CMT beobachtet die Förderungslandschaft, regt internationale Kooperationen an, vernetzt und unterstützt seine Mitglieder bei der Einreichung internationaler Verbundprojektanträge. Für dieses stete Engagement für die Internationalisierung der RWTH Aachen wurde das CMT für die Auszeichnung im dem IntSpire Preis nominiert.